Home

Keramik aus der Kümmelschänke!

 

Vor den Toren Dresdens, mitten im alten Dorfkern von Omsewitz, liegt meine kleine Werkstatt. Sie befindet sich direkt im Seitengebäude der historischen „Kümmelschänke“. Ich freue mich jeden Tag, in dieser wundervollen und inspirierenden Umgebung handwerklich und künstlerisch arbeiten zu können.

Meine erste große Leidenschaft – die Raku-Keramik. Die Gefäße und Objekte werden von mir überwiegend in Plattentechnik gefertigt. Nach dem Schrühbrand bei 900° trage ich die Muster in Ausspartechnik und im Anschluss die Raku-Glasuren auf. Der tatsächliche Rakubrand erfolgt im holzbefeuerten Raku-Ofen bei ca. 1000°. Nach der Reduktion in Sägespänen und dem Säubern der Stücke erhalten sie dann ihren Namen.

Meine zweite Leidenschaft – Braungeschirr. Meine Gebrauchskeramik fertige ich auf der Drehscheibe in kleinen Serien. Dabei halte ich an schlichten und historischen Formen fest. Der Schrühbrand erfolgt bei 900°, der Glasurbrand im Steinzeugbereich bei 1.230°. Meine Glasur erinnert an mittelalterliches Braunzeug und wird durch erhabene florale Punkte in cyanblau aufgelockert.